Link verschicken   Drucken
 

Klassenausflug zur Schlachterei Lausen

30.11.2018

 

Im Weltkundeunterricht unserer 6. Klasse behandelten wir das Thema „Landwirtschaft – Früher und Heute“. Dabei unterhielten wir uns auch über Vor- und Nachteile der industriellen Massentierhaltung. Als Schlachtermeister Roland Lausen davon erfuhr, lud er die gesamte Klasse 6b zu einer Betriebserkundung ein. So sollten wir erleben wie ein kleiner Handwerksbetrieb arbeitet, der regionale Produkte verarbeitet.

Die anfängliche Skepsis bei einigen Schülerinnen und Schülern war nach dem netten Empfang schnell verflogen. Bei einem ausführlichen Rundgang beantwortete Herr Lausen unsere vielen interessierten Fragen. Danach stand jedoch der Höhepunkt an, wir durften unsere eigene Wurst herstellen. Nachdem wir uns auf die richtigen Gewürze und Zutaten (mit oder ohne Knoblauch, Chili, Kirschwasser, etc.) geeinigt hatten, kamen diese zusammen mit dem Fleisch in eine Zusammenmischkleinmachtemperatureinhaltemaschine. Gut durchmengt pressten wir die Masse dann in die Pelle und versiegelten unsere erste eigene Wurst. Drei Wochen später war die Wurst dann fertig und wir freuten uns sehr als jeder von uns seine eigene Wurst in den Händen halten und probieren konnte. Um den Besuch rund abzuschließen wurden wir dann sogar noch zum leckeren Grillen eingeladen. Vielen Dank nochmals an Familie Lausen, die uns dort so nett verpflegt hat.

Gut gesättigt zogen wir zur Schule zurück, um dort zu übernachten. Mit Spielen und Schnacken und Naschen verbrachten wir dort noch einige Stunden, bis wir erschöpft einschliefen…

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Klassenausflug zur Schlachterei Lausen